Naturstein Treppen

Die Treppe ist eines der wichtigsten architektonischen Gestaltungselemente. Von historischen Gebäuden kennen wir den besonderen Rang der Treppe. Sie ist gestalterisch hervorgehoben als Ort der Begegnung. Auch heute wünschen wir uns Treppen, die mehr sind als eine einfache Verbindung zwischen zwei Stockwerken. Naturstein ist der ideale Baustoff für diese architektonische Herausforderung.

Funktionale und gestalterische Aspekte sind von großer Bedeutung für die Bemessung und Form der Treppe. Eine gerade Treppe aus Marmor oder Granit wirkt klar, schlicht, unaufdringlich. Oft wird sie durch ein Zwischenpodest zu einer ]zweiläufigen geraden Treppe. Bei einer viertelgewendelten Treppe wird die Treppenlänge durch eine Wendelung der Stufen wesentlich verkürzt. Durch eine zweite Wendelung entsteht eine halbgewendelte Treppe, die äußerst repräsentativ wirkt.

Naturstein - Treppenbelag aus Tritt- und Setzstufen

Mit Tritt- und Setzstufen aus Naturstein werden vor Ort geschalte Treppen und Fertigteiltreppen belegt. Sie eignen sich auch hervorragend zum Belegen von alten, ausgetretenen Treppen aus Beton, Terrazzo, Sandstein oder Granit. Ein Treppenbelag besteht meist aus Trittstufen mit Setzstufen, selten nur aus Trittstufen. Die Fläche, die betreten wird, ist die Trittstufe. Das senkrechte Bauteil zwischen zwei Tritstufen ist die Setzstufe. Sie wird auch Stellstufe oder Stoßstufe genannt. Als Wandabschluss werden Treppensockel verwendet, die dauerelastisch mit Naturstein Silikon ausgefugt werden. Ein Treppenbelag in Innenbereich kann sowohl aus Granit, Quarz-Agglo, Marmor als auch aus Agglomarmor gefertigt werden.

Freitragende Naturstein Treppen als Bolzentreppen

Eine freitragende Bolzentreppe aus Naturstein wirkt durch ihre Konstruktion leicht und unaufdringlich. Zeitlos, elegant  lässt sich so eine Natursteintreppe in vielen Varianten auf fast jedes Ambiente abstimmen. Durch Ihre hohe Lichtdurchlässigkeit eignen sich Bolzentreppen auch gut für schmale Räume. Für die Trittstufen der freitragenden Bolzentreppen werden zwei Natursteinplatten von mindestens 3 cm Stärke miteinander verklebt. Damit die Stufen unter Belastung nicht brechen, wird dabei eine Bewehrungsmatte aus Glasfasergewebe mit eingeklebt. Eine gerade oder gewendelte Bolzentreppe wird einseitig durch Wandanker an einer mindestens 17,5cm dicken tragenden Wand befestigt. Fensteröffnungen, Aussparungen oder fehlende Wände werden durch verstärkte Treppenbolzen oder Sonderkonstruktionen überbrückt. Eine Bolzentreppe als Spindeltreppe kann, mit der Geschossdecke verankert frei im Raum stehen.

Naturstein Trittstufen auf Stahlunterbau

Trittstufen aus Naturstein eignen sich hervorragend für freitragende Treppen mit einer Unterkunstruktion aus Stahl. Eine Wandbefestigung ist dabei meist nicht erforderlich. Bei einer Unterkonstruktion aus Stahlwangen bestehen die Trittstufen aus zwei mindestens 3cm starken Natursteinplatten, welche mit Epoxid und einer Bewehrungsmatte aus Glasfasergewebe verklebt sind. Unbewehrte Natursinstufen mit einer Särke 3 cm müssen vollflächig auf der Stabilen Stahlkonstruktion aufliegen.

 

Naturstein Treppen anfragen

Den Stein für Ihre neue Treppe können Sie in unserem Lager und in unserer Ausstellung
ansehen – anfassen - auswählen

Treppen sowie Tritt- und Setzstufen aus den unten zur Auswahl stehenden Steinen können 
Sie auch ganz einfach bei uns anfragen. Indem Sie
unten einen Stein Ihrer Wahl anklicken
gelangen Sie direkt zu unserem Anfrageformular für Treppen, - Tritt- und Setzstufen.

Für andere Materialien oder Anfragen benutzen Sie bitte unser Kontakformular oder 
rufen uns unter +49(0)35205 456610 an.

Unter Steinsorten können Sie die Materialbilder vergrößern.

Granit
Marmor
Silestone
Agglomarmor