Marmor

Marmor wird schon seit mehreren tausend Jahren aus dem Felsen geschnitten. Es gibt ihn in zahllosen Strukturen, Farben sowie Festigkeiten. Marmor ist ein aus Kalkstein entstandenes metamorphes Gestein. Unter der Handelsbezeichnung Marmor findet man im Allgemeinen auch alle Kalksteine, was an der Bezeichnung "Jura-Marmor" deutlich wird. Beide Steine sind technisch jedoch vergleichbar, es gelten die gleichen Regeln, was die Pflege und die Verlegung angeht. Marmor ist sehr dekorativ, aber nicht für alle Einsatzgebiete geeignet. Marmor ist nicht säurebeständig, nicht frostsicher und auch nicht für stark frequentierte Flächen geeignet..
Die Oberflächenbearbeitung von Marmor wird meist poliert, fein geschliffen oder antik gebürstet ausgeführt.
Die folgenden Bilder zeigen eine Auswahl aus unserem Marmor - Sortiment. Da Natursteine wie Marmor in Farbe und Struktur variieren, hält unser Plattenlager stets vielfältige Natursteine mit verschiedenen Oberflächen für Sie bereit. Hier können Sie Ihren Stein

ansehen - anfassen - auswählen

Marmor - Verwendung

Aus Marmor fertigen wir mit modernster Technik und handwerklicher Sorgfalt für den Innenbereich Bäder und Waschtische, Treppen, Fensterbänke, Wand- und Bodenbeläge, Kaminverkleidungen und vieles mehr. Für den Außenbereich wird Marmor oder Kalkstein bis auf wenige Ausnahmen nicht verwendet. Für die Verlegung von Marmor kommen nur für Naturstein geeignete Produkte zur Anwendung. Dünne, durchscheinende Marmor – Platten werden mit weißem Naturstein - Kleber verlegt.

Marmor imprägnieren und reinigen

Um das schöne und gepflegte Aussehen von Marmor zu erhalten, sind ein Grundschutz und regelmäßige Pflege unerlässlich. Marmor und Kalksteine sind nicht säurebeständig, d.h. säurehaltige Substanzen wie Essig, Zitronensaft und manche handelsübliche Haushaltsreiniger greifen den Stein an und zerstören die Politur. Stark fettlösende Allzweckreiniger, Schmierseifen u.ä. laugen den Naturstein aus, bilden Rückstände oder lassen ihn schneller verschmutzen. Sie sind daher, wie auch Scheuerpulver, ungeeignet. Ebenfalls kann die Verwendung von Schleif- bzw. Scheuerschwämmen (Topfkratzer) zu Schäden führen. Wasserspritzer, insbesondere bei hartem Wasser, wie auch Cremes, Lotionen, Seifenreste, Waschpulver etc., sollten Sie immer möglichst bald abwischen. Unter der Rubrik "Aufmaß, Montage & Pflege" finden Sie auch Pflegeanleitungen für Marmor . Geignete Pflegemittel erhalten Sie in unserer Firma.